Hohlraum Korrektur MADSEN Capella

Starten Sie die MADSEN Capella Software


Unter Einstellungen–>Stimulus-Korrektur gibt es drei Möglichkeiten:

Kuppler – Hohlraum korrigiert
Kuppler – Nicht korrigiert
In-Situ

Kuppler – Hohlraum korrigiert
Vor jedem Test wird ein kurzer Prüfton abgegeben und akustisch das Gehörgangs Volumen gemessen
und die Reizlautstärke entsprechend angepasst. Die Option sollte im Normalfall als Standard genutzt werden.

Kuppler – Nicht korrigiert
Hier geht das System davon aus, dass der Gehörgang 2 ccm Volumen hat. Ist also nicht so genau wie Hohlraum korrigiert.

In-Situ
Hier wird nicht nur am Anfang das Volumen und die Reizlautstärke geprüft, sondern auch während der gesamten Messzeit.
ACHTUNG: Nur bei kleinen Gehörgängen einsetzen. In-Situ führt bei großen Gehörgängen zu Fehlermeldungen.


Wenn die Einstellungen beim nächsten Start der Software wieder geladen werden sollen (z.B. die Capella immer mit TE, rechtes Ohr und Hohlraum korrigiert startet), dann werden
alle Einstellungen wie gewünscht eingestellt und man speichert diesen Zustand unter: Einstellungen–>Benutzer,
dann unter „Neuer“ einen Namen (8 Zeichen max.) eingeben ab.
Dieser Benutzer ist dann immer aktiv.




Sie konnten hier keine Antwort auf Ihre Frage finden?

Kontaktieren Sie unser Supportteam, wir helfen Ihnen gerne.

otoservice.de@natus.com
T: 0251- 203 983- 9922
F: 0251- 203 983- 996

Drucken/exportieren