Einstellungen für Creative SoundBlaster Z


Nach einem Windowsupdate kann es passieren, dass die Treiber für die Soundkarten neu installiert wurden.
Bei der Installation werden häufig Standartwerte der Software eingestellt, die eine korrekte Funktion im Freifeld behindern.



Klicken Sie mit der „rechten Maustaste“ auf das Audiosymbol in Ihrer Taskleiste.




Wählen Sie im erscheinenden Menü den Punkt „Wiedergabegeräte“ oder für den nächsten Schritt „Sounds“ aus.




Klicken Sie auf „Wiedergabegeräte“.
Optional: Deaktivieren Sie „Windows-Startsound wiedergeben“ und stellen Sie „Soundschema:“ auf „Keine Sounds“.




Klicken Sie mit der „Rechten Maustaste“ auf den „Sound Blaster Z“ Soundkarte.
Klicken Sie auf „Lautsprecher konfigurieren“.




1. Stellen Sie die Audiokanäle auf 5.1 (falls noch nicht eingestellt).
2. hier sehen Sie die aktivierten Lautsprecher.
Klicken Sie auf „Weiter“.




Der Subwoofer sollte kein „Haken“ gesetzt haben und damit deaktiviert sein.
Klicken Sie auf „Weiter“.




Die beiden Möglichkeiten sollten aktiviert sein.
Klicken Sie auf „Weiter“.




Klicken Sie auf „Fertig stellen“.


Klicken Sie mit „Doppelklick“ auf „Sound Blaster Z“ Soundkarte.




Hier sehen Sie die angeschlossenen Steckverbindungen an der Soundkarte.




Klicken Sie auf „Pegel“.
1. Die Lautstärke müssen Sie nicht einstellen, das übernimmt SpeakerControl/SurroundRouter.
2. Sollten Sie hier Regler angezeigt bekommen,
Stellen Sie die Pegel von Mikrofon, Digital-In, etc. auf „0“ ein und klicken Sie auf das Audiozeichen hinter dem Regler/Prozentzeichen
und „muten“ Sie die die Lautsprechersymbole („Stoppzeichen“).
SpeakerControl kann seine benötigten Einstellungen selbständig einstellen.
Die nicht benötigten Eingänge können aber ein Fehlverhalten des Freifeld auslösen, daher wird alles deaktiviert!




Klicken Sie auf „Erweitert“.
Signalverbesserungen müssen deaktiviert sein!




Klicken Sie auf „Raumklang“.
Raumklang muss deaktiviert sein!


Suchen Sie über „Start“ die „Sound Blaster Z Software“.
(Start→ Sound Blaster eintippen und suchen)




Klicken Sie auf „SBX PRO STUDIO“.
Stellen Sie die Regler auf „0“ und achten Sie darauf, dass der „SBX Pro Studio“-Schalter deaktiviert ist.




Klicken Sie auf „CRYSTALVOICE“.
Deaktivieren Sie alle Einstellungen.




Klicken Sie auf „SCOUT MODE“.
Scout Mode muss deaktiviert sein.




Klicken Sie auf „LAUTSPRECHER/KOPFHÖRER“.
Stellen Sie den Schieberegler oben auf „Lautsprecher“.
Stellen Sie die „Lautsprecherkonfiguration auf „5.1“.
Entfernen Sie den „Haken“ bei „Subwoofer“.
Achten Sie darauf, dass die „Haken“ bei „Vollbereichslautsprecher“ gesetzt sind.




Klicken Sie auf „KINO“.
Stellen Sie die Einstellung auf „Kein Decoder“.




Klicken Sie auf „MIXER“.
1. Stellen Sie alle Regler auf „0“ und klicken Sie auf die Lautsprecher um sie zusätzlich zu deaktivieren (durchgestrichen).
2. Stellen sie das „Eingabegerät“ auf „Line-In hinten“ ein! (Nur bei Verwendung von SpeakerControl)




Klicken Sie „EQUALIZER“.
Deaktivieren Sie „EQ“.




Klicken Sie „ERWEITERTE FUNKTIONEN“.
Deaktivieren Sie „Stereomix über Digitalausgang wiedergeben.


Beenden Sie die SpeakerControl-Software.
(Rechtsklick auf das rote Audio-Software-Symbol in der Taskleiste und dann auf Beenden)
Starten Sie die Software oder den PC neu.



Beachten Sie auch folgende Anleitung: Rauschen / Brummen / Echo im Freifeld bei Benutzung von SpeakerControl


Sie konnten hier keine Antwort auf Ihre Frage finden?

Kontaktieren Sie unser Supportteam, wir helfen Ihnen gerne.

otoservice.de@natus.com
T: 0251- 203 983- 9922
F: 0251- 203 983- 996

Drucken/exportieren